Der Audio Verlag

Der Verlag und seine Geschichte

Der Audio Verlag (DAV) entstand 1999. Seine Gesellschafter sind heute der SPIEGEL-Verlag, die WDR mediagroup, die SWR Media Services GmbH und der RBB. In seiner neunzehnjährigen Verlagsgeschichte sind bei DAV bisher mehr als 1.800 Hörbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erschienen.

Die sorgfältige Auswahl der Stoffe sowie die Zusammenarbeit mit großartigen SprecherInnen, hervorragenden RegisseurInnen und ausgewählten Tonstudios sind der Garant für das hochwertige DAV-Kinderprogramm, das mit seinen Geschichten Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistert.

Ob Rundfunkklassiker oder Eigenproduktion: DAV-Hörbücher erhalten Auszeichnungen wie den Deutschen Hörbuchpreis, den Preis der deutschen Schallplattenkritik, den Hörkulino oder das AUDITORIX-Hörbuchsiegel und platzieren sich regelmäßig auf der hr2-Hörbuchbestenliste.

Programm

DAV-Hörbücher verbinden Spaß und Spannung mit literarischem Anspruch. Das vielseitige Programm umfasst neben Klassikern von z.B. Otfried Preußler und James Krüss auch zahlreiche zeitgenössische Kinder- und Jugendhörbücher.

Basierend auf den beliebten Hasenkind-Bilderbüchern bieten die Hörspiele »Nur noch kurz die Ohren kraulen? Hasenkinds Mitmach-Geschichten« interaktiven Spaß für die Kleinsten, während »Die Marzipanpiraten« mit tollen Songs zum Mitsingen das Kinderzimmer entern. In »Tante Rotz legt los«, gelesen von Annette Frier, verordnet das beste Kindermädchen der Welt einen Intensivkurs im Spaß-haben und die »Good Night Stories for Rebel Girls« inspirieren Kinder dazu, ihren Träumen zu folgen.

Zauberhafte Reihen wie ›Julie Jewels‹ und ›Ich bin dann mal Prinzessin‹ von Bestsellerautorin Meg Cabot erobern die Herzen junger Hörerinnen. Auch Liz Kesslers beliebtes Meermädchen ›Emily Windsnap‹, Satansbraten ›Luzifer junior‹, die Ponys Schoko und Keks aus Suza Kolbs ›Die Haferhorde‹ und Janet Foxleys kleiner Riese ›Munkel Trogg‹ haben bei DAV eine Hörbuchheimat gefunden.

Neben Kai Lüftners hitverdächtigen Musik-Projekt ›ROTZ 'N' ROLL RADIO‹ umfasst das DAV-Programm auch zahlreiche aufwendig produzierte Senderhörspiele, so z.B. »Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete« von Otfried Preußler, Christine Nöstlingers »Die feuerrote Friederike« oder »Superflashboy« von Salah Naoura. Internationale Klassiker im Hörspielformat wie »Gullivers Reisen«, »Peter Pan« oder »Das Dschungelbuch« bieten Unterhaltung auf hohem Niveau und runden das Verlagsprofil ab.

Liebhabern des nostalgischen Hörspiels bietet DAV die Edition ›Die Original-Hörspiele‹ mit Sprecherlegenden wie Hans Paetsch, Eduard Marks und Inge Meysel, die damals wie heute mit märchenhaften Geschichten und spannenden Abenteuern verzaubert.

Sprecher

Prominente Sprecherinnen und Sprecher wie Rufus Beck, Iris Berben, Christian Brückner, Johann von Bülow, Bürger Lars Dietrich, Annette Frier, Christoph Maria Herbst, Karoline Herfurth, Hannelore Hoger, Felix von Manteuffel, Ulrich Noethen, Andrea Sawatzki, Rainer Strecker und Katharina Thalbach leihen den DAV-Produktionen ihre Stimmen.

Aktuelle Vorschauen

Veranstaltungen

13.10.2018 60327 Frankfurt am Main

Präsentation des Hörspiels »Die Marzipanpiraten«, Gespräch mit Hörspiel-Einspielungen

Die Piraten entern am Messe-Samstag die Kids Stage der Frankfurter Buchmesse! DAV stellt das Hörspiel-Musical „Die Marzipanpiraten“ vor. Heiko Woltersdorf (Hörspielproduzent), Helmut Krauss (Sprecher von »Käptʼn Niederstrecker« und bekannt als Nachbar Paschulke aus »Löwenzahn«) und Imke Looft (Sprecherin von »Hedwig ›Holzbein‹«) plaudern über die spannenden und lustigen Momente der Aufnahmen und hören mit ihren Gästen in die aufregendsten Szenen aus dem Hörspiel.

Moderation: Jörgpeter von Clarenau (NDR).

13.10.2018 16:00 Frankfurter Buchmesse, Kids Stage (Übergang zu den Hallen 5/6, Ebene Via), Ludwig-Erhard-Anlage 1

Kontakt

Der Audio Verlag GmbH

Hardenbergstraße 9a
10623 Berlin

Deutschland

Tel. +49 (0)30 319 98 28-0

info@der-audio-verlag.de
www.der-audio-verlag.de

Ansprechpartner

Geschäftsführung Amadeus Gerlach (-12)

Programmleitung Hannah Schenk (-30)

Lektorat Mareike Arlts (-31), Charlotte Kirstein (-32)

Marketing Bernd Bauerochse (-55)

Presse Maureen Wurm (-60)

Rechte und Lizenzen Gertraud Götz (-18), Birte Epping (-19)